Wir feiern jeden Sonntag um 10 Uhr Gottesdienst

Das Leben der Gemeinde wird gegliedert durch den Sonntag, an dem sich die Gemeinde zum Gottesdienst versammelt. Gleichzeitig feiern wir Kindergottesdienst, den wir gemeinsam in der Kirche beginnen. Der Kindergottesdienst findet nicht in den Schulferien statt.

Am ersten Sonntag eines jeden Monats feiern wir gemeinsam das Abendmahl.

Jeder dritte Sonntag des Monats ist als Tauftermin möglich. 

Zu den Sonntagen des Kirchenjahres gehören bestimmte Farben, die den Charakter des Kirchenjahres ausdrücken.

 

 

Schutzkonzept des Kirchenvorstandes für die Kirche der Kirchengemeinde Bad Homburg-Gonzenheim (Stand 14.03.2022

1. Der Gottesdienst wird in unserer Kirche nach den 3-G-Regelungen gefeiert. Am Eingang werden die Teilnehmer nach den jeweils geltenden Regelungen kontrolliert.

2. Die Besetzung der Kirchenbänke im sogenannten Schachbrett-Muster , d.h. mit dem Freihalten eines Sitzplatzes ( = ca. 60 – 70 cm)  zwischen den Gottesdienstbesuchern, tragen wir der derzeitigen  Pandemie-Entwicklung, den begrenzten räumlichen Verhältnissen und der eingeschränkten Lüftungsmöglichkeit unserer Kirche Rechnung. Damit erreichen wir eine Sitzplatz-Kapazität und ca. 60 %.

3. Im Eingangsbereich werden Desinfektionsmittel und Papierhandtücher bereitgestellt und mit einem Aushang auf die Abstands- und Hygieneregeln aufmerksam gemacht. Ein Mitglied des Kirchenvorstands weist die Teilnehmer darauf hin, dass Sitzplätze nur an den gekennzeichneten Stellen möglich sind.

Das Verlassen der Kirche erfolgt beginnend mit den hinteren Reihen/Bänken und mit entsprechendem Abstand. Es findet keine Verabschiedung mit Handschlag statt.

Für die Kollekte ist ein Körbchen vorgesehen (kontaktlos).

4. Mund-Nasen-Schutz (mindestens mit medizinischen - empfohlen werden FFP2/- Masken) ist während des gesamten Gottesdienstes vorgeschrieben

5. Die Empore wird in der Regel nur durch den Organisten bzw. zusätzliche Sänger/Instrumentalisten benutzt. Die Entscheidung hierüber trifft der zuständige Organist.

6. Verantwortliche Person für die Umsetzung des Schutzkonzepts ist dasjenige Mitglied des Kirchenvorstands, das als Lektor im Gottesdienst mitwirkt.